NEGATIVES GEDANKENKREISEN UNTERBRECHEN...

Byron Katie The Work

...DURCH VIER EINFACHE FRAGEN NACH BYRON KATIE's THE WORK...

Wenn wir aufmerksam und bewusst sind, fällt uns auf, dass wir uns selber immer wieder in unerwünschte, unangenehme und schwächende Gefühle bringen. Ganz allein durch die Kraft unserer eigenen Gedanken. Gedanken wie „Ich verliere bestimmt die Kontrolle„, „Das schaffe/kann ich nie„, „Ich bin der Situation hilflos ausgeliefert„, „Bestimmt werde ich wieder rot“ usw. usf.. 
Wenn wir diesen unerwünschten, sich ständig wiederholenden Gedanken nicht bewusst entgegen wirken, steigern wir uns immer weiter in eine Negativspirale hinein, einer sogenannten „Problem-Trance“. Es ist also sinnvoll, das ewige negative Gedankenkreisen zu unterbrechen!

Das negative Gedankenkreisen unterbrechen – so geht’s:

Wann immer Sie das Gefühl haben, dass Ihre Gedanken Ihre Gefühle unerwünscht und unangenehm beeinflussen, stellen Sie sich die folgenden vier Fragen.
Dabei geht es nicht um den Versuch, Ihren Verstand zu verändern. Lassen Sie Ihren Verstand die Fragen stellen – und überlegen Sie… Lassen Sie sich dabei Zeit, schließen Ihre Augen, gehen nach innen und warten auf die Antworten, die tief aus Ihrem Inneren aufsteigen

Machen Sie das solange bis Sie bemerken, dass die gute Laune Einzug hält oder Sie sich entspannter und gelöster fühlen. Das braucht selten länger als ein bis zwei Minuten….

 

„Niemand kann dir Freiheit geben, nur du selbst.“ 
                                                           Byron Katie

Die vier Fragen:

  1. Entspricht das, was Sie denken, wirklich der Wahrheit?
  2. Können Sie mit absoluter Sicherheit wissen, dass Ihr Gedanke die Wahrheit ist?
  3. Wie reagieren Sie, was passiert mit Ihnen, was macht das mit Ihnen, wenn Sie diesen Gedanken denken?
    Spüren Sie mal in sich hinein! Was genau Sie da mit sich machen – allein über Ihre Gedanken? Wie geht es Ihnen, wenn Sie diese(n) Gedanken denken? Was macht mit Ihnen und Ihren Gefühlen? Bringt der Gedanke Stress oder innerliche Ruhe? Und wie beeinflusst dieser Gedanke Ihr Handeln? 
  4. Wie würden Sie sich ohne diesen Gedanken fühlen?
    Wir würden Sie sich fühlen, wenn es diesen Gedanken für Sie nicht geben würde? Wenn er Ihnen niemals einfallen könnte?
    Schließen Sie doch mal Ihre  Augen! Und stellen Sie sich vor, wie sich das auf Ihre Gedanken, auf Ihre Gefühle, auf Ihr Handeln und auf Ihr Leben auswirken würde…

Aus rechtlichen Gründen muss an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass die Informationen und Angebote keinerlei Heilversprechen beinhalten. Des Weiteren kann hieraus weder eine Linderung noch eine Besserung von Beschwerden abgeleitet, garantiert oder versprochen werden.